Über mich

Über mich

Geboren im Jahr 1957, wuchs ich in Bad Grönenbach im Unterallgäu auf und der Schulzeit folgte das Studium der Religionspädagogik und Kirchlichen Bildungsarbeit an der Katholischen Universität Eichstätt. Nach einer Tätigkeit in der Seelsorge war ich 13 Jahre lang für die Aus- und Weiterbildung von Religionslehrern im Bistum Augsburg mitverantwortlich. Die Mitarbeit bei Lehrplänen und Schulbüchern eröffnete mir wichtige Erfahrungen im Bildungsbereich.
 
Der frühe Tod meiner Frau im Jahr 1994 führte zu einer Rückkehr in den Schuldienst nach Dietmannsried/Allgäu, um meinen drei Kindern näher sein zu können. Seit 2001 bin ich zur Hälfte im Schuldienst und zur Hälfte in der Klinikseelsorge, für die ich eine Zusatzausbildung absolvierte, tätig. Im Laufe der Jahre ergab sich auch ein wachsendes Engagement in der Erwachsenenbildung als Referent bei ganz unterschiedlichen Zielgruppen. Der Tod meiner ältesten Tochter Johanna im Jahr 2014 forderte mich auf intensive Weise heraus und beeinflusste mein Denken und meine Arbeit erheblich.

Mehrere Bücher spiegeln meine inhaltlichen Fragen und Antworten auf dem Hintergrund meines Glaubens wieder:

  •  „Die Sonne sehen, auch wenn es dunkel ist – Worte die Kranken guttun“, Kösel-Verlag 2008
  •  "Bevor ich auf der Strecke bleibe - aus tiefen Quellen Kraft schöpfen" Kösel-Verlag 2011
  •  "Eingesperrt in meinem Leben - Ausbrechen, Aufbrechen, Zeichen setzen", Kösel-Verlag 2013
  •  „Weichen stellen – Inspirationen für eine selbstbestimmte dritte Lebenshälfte“, Patmos-Verlag 2016

In den vielen Jahren meiner kirchlichen Tätigkeit durchlebte ich Höhen und Tiefen. In der Begegnung mit Kindern ganz unterschiedlicher Lebenssituationen und mit Menschen in krisenhaften Situationen und belasteten Abschnitten ihres Weges wurde mir immer deutlicher, dass die Hoffnungsbotschaft des christlichen Glaubens als Lebenshilfe und bedingungslose Zuwendung erfahrbar werden muss.

Die biblische Botschaft ist ganz und gar geprägt von der Verheißung eines gelingenden Lebens. Im Dialog mit den vielfältigen Denkwegen der Menschen, in Offenheit und ehrlichem Eintreten für die Würde des Menschen ist es eine große Herausforderung, für diese Verheißung ein glaubwürdiges Zeugnis zu geben.

Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen