Über mich

Portrait - Josef Epp
1957 geboren, wuchs ich in Bad Grönenbach im Unterallgäu auf. Der Schulzeit in Memmingen folgte das Studium der Religionspädagogik und Kirchlichen Bildungsarbeit an der Katholischen Universität Eichstätt. Nach einer Tätigkeit in der Seelsorge war ich 13 Jahre lang für die Aus- und Weiterbildung von Religionslehrern im Bistum Augsburg mitverantwortlich. Die Mitarbeit in der Lehrplankommission für Katholischen Religionsunterricht an der Hauptschule in Bayern und  als Schulbuchautor am Unterrichtswerk „reli“ des Kösel-Verlages waren wichtige Erfahrungen in der Arbeit für den Religionsunterricht.
 
Der frühe Tod meiner Frau im Jahr 1994 führte zu einer Rückkehr in den Schuldienst nach Dietmannsried/Allgäu, um meinen drei Kindern näher sein zu können. Seit 2001 bin ich zur Hälfte im Schuldienst und zur Hälfte in der Klinikseelsorge, für die ich eine Zusatzausbildung absolvierte, tätig. Im Laufe der Jahre ergab sich auch ein wachsendes Engagement in der Erwachsenenbildung als Referent bei ganz unterschiedlichen Zielgruppen.
 
2008 erschien beim Kösel-Verlag das Buch „Die Sonne sehen, auch wenn es dunkel ist – Worte die Kranken guttun“, das im Februar 2014 in die fünfte Auflage ging. Im März 2011 kam ein weiteres Buch mit dem Titel "Bevor ich auf der Strecke bleibe - aus tiefen Quellen Kraft schöpfen" heraus, derzeit in der dritten Auflage. Die Achtsamkeit für wichtige Lebensressourcen und die Ermutigung, dem Ausgebranntsein gezielt vorzubauen, sind die zentralen Anliegen dieses Buches. Im November 2013 erschien "Eingesperrt in meinem Leben - Ausbrechen, Aufbrechen, Zeichen setzen", eine Ermutigung, der biblischen Verheißung von Freiheit zu trauen und in der eigenen Lebenswirklichkeit Schritt für Schritt Gestalt annehmen zu lassen.


Josef Epp
Klinikseelsorger der Kreisklinik Ottobeuren
Buchautor


Obere Waldstraße 5
87730 Bad Grönenbach
info@josef-epp.de
www.josef-epp.de